Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
load images

Newsletter

der Psychotherapeutenkammer Hamburg Nr. 5 / September 2019

Sehr geehrtes Kammermitglied,

wir möchten Sie heute über folgende Themen informieren:


Ergebnisse Kammerwahl 2019
Die Wahl zur Delegiertenversammlung der Psychotherapeutenkammer Hamburg ist beendet. Wir danken allen Kolleginnen und Kollegen, die von ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht haben. Die im Wählerverzeichnis eingetragenen Kammermitglieder wurden vom Wahlleiter schriftlich über die Ergebnisse der Wahl und die neue Zusammensetzung der Delegiertenversammlung informiert. Alle Kammermitglieder finden die Ergebnisse auch auf der PTK-Website: www2.ptk-hamburg.de/uploads/2019_09_02_rundschreiben_bekanntmachung_wahlergebnis.pdf?PHPSESSID=e7d4b66629072a361a4cc08f719e58fb


Psychotherapeutenausbildungsreformgesetz (PsychThAusbRefG) im Bundestag verabschiedet
Nach langjährigen Bemühungen der Profession und intensiven politischen Debatten wurde am 26.09.2019 das PsychThAusbRefG im Bundestag verabschiedet. Im Kabinettsentwurf, der im Frühjahr 2019 vorgelegt worden war, wurden über den Sommer noch einige wichtige Änderungen vorgenommen. Nun muss das Gesetz noch den Bundesrat passieren, der sich vermutlich in seiner November-Sitzung damit befassen wird. Sollte der Bundesrat ebenfalls zustimmen, wird das Gesetz im Herbst 2020 in Kraft treten. Die BPtK hat in einer Pressemeldung die Verabschiedung des PsychThAusbRefG begrüßt, aber auch sehr deutlich auf unbefriedigende Punkte hingewiesen. So ist z.B. die Finanzierung der ambulanten Weiterbildung nur unzureichend geregelt. Hier finden Sie die BPtK-Pressemeldung: www.bptk.de/nach-15-jahren-ein-wegweisender-kompromiss/


  Neue Richtlinie zur Versorgung schwer psychisch kranker Menschen geplant
Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) soll vom Gesetzgeber beauftragt werden, bis zum 31.12.2020 eine Richtlinie für die Versorgung von schwer psychisch kranken Menschen mit komplexem Leistungsbedarf zu erarbeiten. Dies ist das Ergebnis der Diskussionen um die ursprünglich im Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) vorgesehene gestufte und gesteuerte Versorgung mit einer vorgeschalteten Instanz zur Diagnose- und Indikationsstellung. Aufgrund  massiven Protests aus der Psychotherapeutenschaft und einer breit getragenen Petition wurde dieser Passus wieder aus dem TSVG gestrichen. In einer Pressemeldung macht die BPtK deutlich, dass die jetzt geplante Richtlinie in die richtige Richtung geht: www.bptk.de/neues-intensiv-psychotherapeutisches-behandlungsangebot/

Fortbildungsveranstaltung "Sucht und Psychotherapie" am 28.08.2019
Die Fortbildungsveranstaltung fand reges Interesse unter den Kammermitgliedern. In informativen Vorträgen stellten drei fachkundige Referent*innen verschiedene Aspekte des Themas dar. Frau Dipl.-Psych. Kerschl gab einen Überblick über die Prävalenz der verschiedenen Abhängigkeitserkrankungen sowie über Entstehungshintergründe und Komorbiditäten. Sie empfahl eine standardmäßige Einbeziehung des Themas in die psychotherapeutische Anamnese. Herr Dipl.-Psych. Meyer-Steinkamp schilderte das breite Angebot der Suchthilfeeinrichtungen in Hamburg, das von Beratung über Entgiftung/ Entzug/ Entwöhnung bis hin zu Nachsorge und Betreutem Wohnen reicht. Frau Dr. Freund führte aus, wie sich ambulante Psychotherapie und die Angebote der Suchthilfe in einer vernetzten Struktur ergänzen können. An die Vorträge schloss sich eine rege Diskussion an, in der auch der Wunsch nach vertiefenden Fortbildungsangeboten zum Thema „Sucht“ geäußert wurde. Hier finden Sie die Präsentationen der Vorträge: www.ptk-hamburg.de/show/10777089.html

Fortbildungsveranstaltung "Berufsrecht in Anstellungsverhältnissen" am 29.10.2019
Im Mittelpunkt unserer nächsten Fortbildungsveranstaltung zum Berufsrecht stehen Fragestellungen, die sich aus der psychotherapeutischen Arbeit in einem Anstellungsverhältnis ergeben.
Als Referentin konnten wir Dr. Nina Gott-Klein, Juristin und Referentin in der Bundespsychotherapeutenkammer, gewinnen. Hier gibt es weitere Informationen und die Möglichkeit der Anmeldung: www.ptk-hamburg.de/termine/event_30007.html

Fortbildungsveranstaltung "Terminservice- und Versorgungsgesetz" am 04.11.2019
Mit dem Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) ist im Mai 2019 ein Gesetz in Kraft getreten, das eine Reihe von neuen Regelungen für ärztliche und psychotherapeutische Praxen in der Versorgung von gesetzlich Versicherten beinhaltet. In dieser Veranstaltung wollen wir einen Überblick über die wesentlichen Neuerungen geben.
Als kompetente Referentin konnten wir Frau Caroline Roos, stellvertr. Vorsitzende der KV Hamburg, gewinnen. Hier geht es zur Anmeldung: www.ptk-hamburg.de/aktuelles/termine/event_30019.html

Personalstandards in der Psychiatrie und ver.di
"Versorgungsbarometer Psychiatrie"

Am 19. September 2019 wurden im Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) neue Vorgaben für die Personalausstattung in stationären psychiatrischen und psychosomatischen Einrichtungen beschlossen. Hierzu hat die Gewerkschaft ver.di im Vorfeld eine aktuelle Umfrage zur personellen Ausstattung und zur Versorgungsqualität bei den in der stationären Psychiatrie Beschäftigten durchgeführt. Die Ergebnisse weisen auf eine hohe Belastung der Mitarbeiter*innen und eine vielfach prekäre personelle Situation hin. Ausdrücklich wird in dem Bericht auch auf die Rolle der PiA hingewiesen, die häufig mit ihrem Einsatz einen Mangel an approbierten Psychotherapeut*innen ausgleichen würden. Auf einem von ver.di initiierten Aktionstag am 10.9.2019 bekräftigten viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Forderung nach einer besseren personellen Ausstattung.
Hier die Ergebnisse des „Versorgungsbarometer Psychiatrie“ von ver.di: gesundheit-soziales.verdi.de/++file++5d70be88e999fb38604e0976/download/2019-09_Auswertung%20Versorgungsbarometer%20Psychiatrie_end.pdf 

Aus Sicht der Kammern ist der G-BA-Beschluss im Hinblick auf eine qualifizierte und leitliniengerechte psychotherapeutische Versorgung im stationären Kontext sehr enttäuschend und fachlich nicht hinnehmbar. Die bereits seit langem bestehende Mangelversorgung in der Psychiatrie wird auf Grundlage dieser G-BA-Entscheidung  fortgeschrieben. Hier finden Sie die BPtK-News zu dem Thema: www.bptk.de/weiterhin-psychotherapeutische-mangelversorgung-in-der-psychiatrie/

Forschungsvorhaben 

Wir möchten Sie auf zwei interessante Forschungsvorhaben hinweisen und Sie um Unterstützung bitten:
Studie „Peers als Adressatinnen und Adressaten von Disclosure und Brücken ins Hilfesystem“
In dieser Studie des Deutschen Jugendinstituts (DJI) geht es um das Anvertrauen („Disclosure“) und Sprechen über sexualisierte Gewalt in Kindheit und Jugend mit Gleichaltrigen („Peers“). Aus aktuellen Studien ist bekannt, dass Jugendliche, die sexuelle Gewalt erfahren, sich in erster Linie Gleichaltrigen anvertrauen und nicht erwachsenen Vertrauenspersonen. Durch die Studie soll erforscht werden, welche Implikationen dies für die Prävention und für das Hilfesystem haben könnte. Auf der PTK-Website finden Sie weitere Informationen: www.ptk-hamburg.de/wissenswertes/forschungsvorhaben/index.html

Studie „Einstellungen von Psychotherapeuten*innen zur Kooperation in zentralisierten Netzwerken“
In dieser Studie, die von RECOVER und EmPEERie (Empower Peers to research), der AG für sozialpsychiatrische und partizipative Forschung, unterstützt wird, möchten die Forscher*innen mit ambulant tätigen Psychotherapeut*innen Interviews führen, in denen drei Fragestellungen behandelt werden sollen: Welche Art Netzwerke wären für Sie hilfreich? Was benötigen Sie für eine Psychotherapie mit Schwer-Erkrankten? Was wissen/halten Sie von Peer-Support/Genesungsbegleitung?
Wir bitten Sie um Unterstützung dieser Studie, die von einem Hamburger Forschungsteam, bestehend aus einem Psychiatrie-Erfahrenen und einer Dipl.-Psychologin, durchgeführt wird. Weitere Informationen finden Sie auf der PTK-Website: www.ptk-hamburg.de/wissenswertes/forschungsvorhaben/index.html

Hamburger Gesundheitspreis 2020
Der Hamburger Gesundheitspreis 2020 geht in die Verlängerung! Bis zum 15. Oktober 2019 können sich Hamburger Betriebe für die Auszeichnung bewerben. Die Ausschreibung der Hamburgischen Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V. (HAG) hat das Schwerpunktthema „Psychosoziale Gesundheit“. Vielleicht haben Sie ja gute Gründe, mit Ihrem Team an der Ausschreibung teilzunehmen, oder ermuntern in Frage kommende Einrichtungen oder Praxen, sich zu bewerben?! Bewerbungen sind auf der Internetseite der HAG unter hag-gesundheit.de/lebenswelt/betrieb/gesundheitspreis/bewerben-online möglich. Der Fragebogen ist dort auch im PDF-Format hinterlegt.

Programm "Zeit für Inklusion"
Zum 10-jährigen Jubiläum der UN-Behindertenrechtskonvention wurde in Hamburg ein umfängliches Programm „Zeit für Inklusion“ zusammengestellt. Auf der Website der Senatskoordinatorin für die Gleichstellung behinderter Menschen finden Sie die Übersicht der Aktivitäten und Veranstaltungen, die bis zum 3.12.2019 stattfinden werden: www.hamburg.de/contentblob/11554636/ae91dd81c6dc539d31969831001b78a3/data/d-programmheft-zeit-der-inklusion.pdf

Tätigkeitsbericht Wahlperiode 2015 - 2019
Wir möchten Sie noch einmal auf den Tätigkeitsbericht von Vorstand und Geschäftsstelle hinweisen, in dem die Aktivitäten der Kammer in der ablaufenden Wahlperiode dargestellt werden. Sie finden ihn hier auf der PTK-Website: www.ptk-hamburg.de/show/10770049.html

  BPtK-Standpunkt "Gesundheits-Apps nutzen, ohne Patienten zu gefährden"
Anlässlich des Entwurfs des Digitale-Versorgung-Gesetzes (DGV), das am 27.09.2019 in erster Lesung im Bundestag beraten wird, ist ein aktueller BPtK-Standpunkt erschienen, der sich kritisch mit den Chancen und Risiken der Digitalisierung im Bereich der Psychotherapie beschäftigt. Hier finden Sie das Positionspapier auf der BPtK-Website: www.bptk.de/gesundheits-apps-auf-wirksamkeit-pruefen-2/

  BPtK-Broschüre "Wege zur Psychotherapie" jetzt auch auf Englisch und Türkisch
Die überarbeitete BPtK-Broschüre „Wege zur Psychotherapie“ finden Sie jetzt auch in englischer und türkischer Sprache als Download auf der BPtK-Seite: www.bptk.de/wege-zur-psychotherapie-jetzt-auch-auf-englisch-und-tuerkisch/ 

Termine

  • 29.10.2019: Fortbildungsveranstaltung "Berufsrecht in Anstellungsverhältnissen"
  • 04.11.2019: Fortbildungsveranstaltung "Terminservice- und Versorgungsgesetz"
  • 11.11.2019: Arbeitskreis Psychotherapie und Migration
  • 20.11.2019: Allgemeine Kammerversammlung
  • 22.11.2019: Arbeitskreis KJP
  • 06.12.2019: Arbeitskreis PiA


Wenn Sie diese E-Mail (an: j-kleinhanns@freenet.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.


Psychotherapeutenkammer Hamburg
Hallerstraße 61
20146 Hamburg
Deutschland

www.ptk-hamburg.de
info@ptk-hh.de
Fon: 040/226 226 060
Fax: 040/226 226 089

Berufsbezeichnung verleihender Staat: Deutschland - Hamburg

Aufsichtsbehörde: Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz Hamburg

Verantwortlich für den Inhalt*: Dipl.-Psych. Heike Peper · Präsidentin

---------------------------------------------------------------------

* Haftungshinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.